• Lade...
  • Lade...
  • Lade...
  • Lade...

Wasserstadt Limmer, 1. Preis 2017

Die Grundlage des Entwurfs ist ein städtebaulicher Entwurf, in dem die Baufelder als zueinander verdrehte quadratische bis rechteckige Baublöcke definiert werden, die spannungsvolle, sich verengende und aufweitende Zwischenräume generieren.

Das Baufeld 10 setzt sich aus zwei Gebäuden mit Mehrfamilienhäusern und einer Reihe aus sechs Stadthäusern zusammen, die gemeinsam einen Innenhof mit einer gemeinschaftlichen Grünfläche bilden. Die Eingänge zu den Wohnhäusern und den Gewerbeeinheiten an der Basisstraße sind jeweils nach außen orientiert, sodass im erhöht liegenden Innenhof private Vorzonen der Erdgeschosswohnungen sowie Gärten für die Stadthäuser entstehen.

Sichtbare Betonstreifen bilden die Geschossigkeit des Gebäudes nach außen ab, die Flächen dazwischen erhalten eine Ausfachung mit dunkelroten Klinkern und Glasfeldern.

Wettbewerb:1. Preis, 2017 Fertigstellung:2020 Bauherr:Wasserstadt Limmer
Projektentwicklung GmbH
Mit:lad+ landschaftsarchitektur diekmann