• Lade...
  • Lade...
  • Lade...
  • Lade...

Kronsrode Baufeld 1.2 | 1.Preis 2018

Der Block setzt sich aus zehn einzelnen Gebäuden zusammen, die über Ihre Kubatur, Materialität und Farbigkeit zu einer Einheit verbunden werden. An mehreren Stellen ist der Blockrand durchbrochen, um eine Verbindung zwischen den geschützten Wohnhöfen und dem öffentlichen Raum zu generieren. In diesem Sinne bekommen auch alle Gebäude, die von der Straße erschlossen sind einen zusätzlichen Zugang vom Hof.

Eine Differenzierung wird durch die Behandlung jedes Hauses als eigene Einheit erreicht, mit auf den Ort abgestimmten Grundrissen und Fassaden, einer Höhenentwicklung, die sich an der Topographie des Ortes orientiert und in den vorspringenden Attikahöhen ablesbar ist. Die Materialität der Klinker changiert im angestrebten Farbspektrum.

Auf der Westseite des Blockes werden die Gebäude überhöht, um die erforderliche Schallschutzwand durch Gebäude zu ersetzten.

Wettbewerb:1. Preis, 2018 Fertigstellung:2022 Bauherr:KSG Hannover GmbH Mit:lad+ landschaftsarchitektur diekmann