• Lade...
  • Lade...
  • Lade...

Erweiterung Stadthalle Braunschweig

Die Stadthalle Braunschweig, aus dem Jahr 1965, von den Architekten Stumpf und Voigtländer geplant, liegt östlich der Kernstadt auf dem Leonhardplatz. Das Gebäude stellt sich städtebaulich und architektonisch als signifikanter Solitär im historischen Stadtgrundriss dar.
Der Entwurf der Stadthalle basiert auf einem engen Dreiecks-Raster. Dieses Prinzip wird auf die Erweiterungen übertragen. Dabei bleibt der direkte Anbau, um den Saal und die Kongressräume, näher am formalen und materiellen Prinzip als das entfernter liegende Hotel, das als gläserner Baukörper mit einem filigranen, vorgehängten Gewebe einer freieren Interpretation folgt.

Jahr:2016 Auslober:Stadt Braunschweig